Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Neuer Firmensitz

Ein kleines „Raumschiff“ für Apple

Cupertino, 14.10.2013
Apple Campus 2

Ein Milliardenprojekt: Der neue Firmensitz von Apple soll rund fünf Milliarden Dollar kosten.

Erst vor kurzem hat Apple das neue iPhone 5 auf den Markt gebracht, nun rückt zur Abwechslung mal ein Bauprojekt des Konzerns in das Interesse der Medien.

Apple plant einen neuen Apple Campus im kalifornischen Silicon Valley. Hier soll 2016 die neue Mega-Zentrale des Elektronikkonzerns entstehen. Der verstorbene Steve Jobs nannte den neuen Apple Campus 2 "Ein kleines Raumschiff". Trotzdem erinnert es auf den ersten Blick wohl eher an ein Fußballstadion.

Mitarbeiter, Fitness und Forschung

Das vierstöckige Hauptgebäude soll Platz für 13.000 Mitarbeiter, ein Fitness-Center sowie Forschung und Planung bieten. Auf dem Dach des Nebengebäudes, das das Parkhaus darstellt, sollen Solarpanelen Platz finden. Insgesamt wird der kreisrunde Bau 2,8 Quadratkilometer groß und von knapp 7.000 Bäumen umgeben sein.

Bei den Kosten für das Groß-Projekt wird mit etwa fünf Milliarden Dollar (umgerechnet ca. 3,7 Milliarden Euro) gerechnet. Das ist teurer als so mancher Wolkenkratzer.

Abstimmung über Genehmigung

Allerdings sind nicht alle begeistert von dem futuristischen Model. In Silicon Valley wird Dienstag (15.10.2013) in einer ersten Abstimmung des Stadtrats in Cupertino über die Genehmigung des Baus entschieden. Apple wirbt deshalb schon seit einiger Zeit mit Werbe-Broschüren um die Unterstützung der Einwohner für das umstrittene Bauprojekt.

Was spricht dagegen?

Grund für die Aufregung ist der gewählte Ort für den Neubau. Der Apple Campus wird nämlich einen Teil der beliebten Pruneridge Avenue schlucken. Dies ist eine beliebte Straße zum Spazieren, Flanieren und Joggen. Aus diesem Grund sträuben sich einige Anwohner gegen den Bau des "Apple-Raumschiffs".

(kru)

comments powered by Disqus