Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Titanic II

Neuer Spielfilm soll James Camerons übertreffen

Los Angeles, 23.10.2013
Titanic II, Clive Palmer, Twitter

Die Titanic II ist ein exakter Nachbau der Titanic, die 1912 auf dem Weg nach Amerika versank. 

Der Australier Clive Palmer lässt momentan die Titanic eins zu eins nachbauen. Sein Spielfilm über das Schiff soll den von James Cameron übertreffen. 

Bereits im Juni 2012 wurde bekannt, dass der australische Milliardär Clive Palmer die legendäre Titanic nachbauen möchte. Das Schiff soll laut seinen eigenen Angaben Titanic II heißen und eine exakte Kopie der Originalversion sein, die im Jahr 1912 auf dem Weg nach Nordamerika versank.

2016 soll die Titanic II fertig sein

Die Länge wird demnach rund 270 Meter lang sein und 840 Kabinen einlogieren. 2016 soll die Nachbildung der Titanic fertig sein und in See stechen. Für die Jungfernfahrt sollen sich laut Palmer auch bereits Menschen aus verschiedensten Ländern angemeldet haben, um an dem großen Event als Passagier live dabei zu sein. Doch das scheint dem Australier nicht genug zu sein, denn er möchte zusätzlich noch zwei Filme auf dem Schiff und über das Schiff drehen.

Zweiter Film wird eine Art Remake 

Der erste Film soll laut dem australischen Magazin "Herald Sun" eine Dokumentation über den Bau der Titanic II sein. Der zweite Film soll ein Spielfilm sein, der von der Jungfernfahrt handelt. Die Geschichte solle "ein wenig Liebe" beinhalten und sogar besser werden als der legendäre Film von Star-Regisseur James Cameron mit Kate Winselt und Leonardo DiCaprio. Wörtlich soll Palmer gesagt haben, dass sein Film „viel besser“ werden würde. Auch das Drehbuch soll bereits in Arbeit und eine Reihe "großer Namen" an dem Film beteiligt sein.

Der große Spielfilm Titanic II soll übrigens von Palmer Pictures produziert werden – das Studio von Clive Palmers Vater George, welches er 1920 gründete. Laut Palmer war sein Vater einst ein Stummfilmstar.

(pgo)

comments powered by Disqus