Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wetter in Deutschland

Neuer Rekord: Plötzlich kalt in Deutschland

Wetter Michel

Sommerrückkehr nächste Woche? Und der erste Schnee ist auch schon da!

Nach den frühherbstlichen Temperaturen der letzten Tage besteht zu mindestens im Süden wieder Hoffnung. Zwischen einem Tief bei Großbritannien und hohem Luftdruck über Italien wird mit südwestlicher Strömung wärmere und trockenere Luft Richtung Deutschland geführt. Am Oberrhein dürfte es trocken bleiben und kurzzeitig Temperaturen von annähernd 25 Grad erreicht werden. Wie stabil diese Wetterlage ist, lässt sich zur Zeit schwer vorhersagen. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass wieder ein Tief bei den Britischen Inseln das Zepter in die Hand nimmt, sodass ein Hitzeeinbruch mit hochsommerlich trockener Wetterlage bis zum Ende des Monats sehr unwahrscheinlich ist.

Kälterekorde im August: Warum ist es plötzlich so kalt?

Die Luftmasse über Deutschland ist momentan relativ kalt. Hinzu kommen in Teilen von Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und Bayern windschwache, aufgeklarte Nachtstunden, sodass die Luft über dem Erdboden für diese Jahreszeit außergewöhnlich kalt werden kann, wie beispielsweise in der Nacht auf Mittwoch, den 20. August, geschehen. Die Tabelle zeigt für ausgesuchte Stationen neue Rekord-Tiefstwerte. Danach war es seit Beginn der Wetteraufzeichnungen nie kälter als an diesem Morgen.

Ort neuer Rekord alter Rekord letztes Rekordjahr
Brocken (Harz) 2,6 3,5 1949
Kahler Asten (Sauerland) 4,3 5,3 1964
Wasserkuppe (Röhn) 4,5 4,8 1960
Nürnberg/Barweiler (Eifel) 6,1 8,9 2013
Aachen 8,0 9,5 2013
Trier 6,2 7,1 1972

Weißer August: Wo liegt denn jetzt schon Schnee? 

Winterfans aufgepasst: In Deutschland ist bereits der erste Schnee gefallen. Traditionell war es wieder auf dem höchsten Berg des Landes soweit - der Zugspitze. Derzeit liegen die Temperaturen in etwa 3000 Metern Höhe auch tagsüber nur noch knapp über dem Gefrierpunkt. Damit präsentiert sich die Zugspitze im August bereits eindrucksvoll vorwinterlich, wenngleich es nur stellenweise für eine millimeterdünne Schneeschicht reicht. Das dürfte allerdings nicht von Dauer sein. Mit der neuerlich zu erwartenden Warmluftzufuhr Anfang kommender Woche wird auch die letzte Flocke wieder verschwunden sein.

(nfa/iwk)