Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

One World Trade Center

Seil der Fensterputzer reißt in 250 Metern Höhe

New York City, 13.11.2014
WTC Fensterputzer Unfall

Zwei Stunden lang hingen die Männer in 250 Metern höhe. 

Am Mittwoch (12.11) mussten zwei Fensterputzer am One World Trade Center in New York zwei Stunden um ihr Leben bangen. 

Wie "CBS New York" berichtete, hat sich am Mittwoch (12.11) in New York am One World Trade Center ein schockierendes Unglück zugetragen: Gegen 12:45 Uhr örtlicher Zeit haben zwei Männer die Glasfront des 541 Meter hohen Gebäudes gereinigt, bis plötzlich eines der Stahlseile riss, das die Arbeitsplattform in 250 Metern Höhe gehalten hat. Zwei Stunden lang hingen die beiden Männer auf Höhe des 68. Stocks in Schieflage. Das entspricht über 250 Metern über dem Boden.

Rettungseinsatz

Fast 100 Feuerwehrleute und ein Rettungshubschrauber kamen den beiden Männern zu Hilfe. Es war erst vorgesehen, eine zweite Gondel von oben herunterzulassen. Ein Überstieg in dieser Höhe war dann aber für zu riskant empfunden worden. Feuerwehrleute schnitten dann für die Rettung von innen ein Loch in die gläserne Fassade. Die Männer konnten nach zwei Stunden Hoffen und Bangen schließlich in Sicherheit gebracht werden.

Männer kamen ins Krankenhaus

Laut der New Yorker Feuerwehr haben die Fensterputzer außer einer Unterkühlung keine Verletzungen erlitten. Sie kamen nach der Rettung sofort ins Krankenhaus. "Sie waren ruhig und sagten nicht viel", berichtete Feuerwehrsprecher Daniel Nigro.

Erst am Montag (10.11) wurde das One World Trade Center etwa 13 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 eröffnet.  Letzte Woche (03.11) sind die ersten Mieter, 175 Mitarbeiter des  Condé-Nast-Verlags, in das Gebäude eingezogen. Der 104-stöckige Wolkenkratzer ist derzeit das Größte Gebäude in den Vereinigten Staaten.   

 

(asc)

comments powered by Disqus