Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Furchtbar interessant:

Was Ihr über Halloween wissen solltet!

Hamburg, 31.10.2014
RHH - Expired Image

Hier erfahrt Ihr alles über Halloween!

Freitag (31.10.) ist Halloween! Doch was genau ist Halloween eigentlich und wieso ziehen wir in Kostümen um die Häuser und fragen nach Süßigkeiten?

Der Name Halloween kommt von dem "All Hallows Eve", was der Abend und die Nacht vor dem Hochfest Alllerheiligen ist. Der Bezug von Halloween zu dem Totenreich ergibt sich aus dem Fest Allerheiligen und dem darauf folgenden Gedächtnis Allerseelen, an dem die Katholiken ihrer Verstorbenen gedenken.

Ursprünglich war dieser Brauch vor allem in Irland verbreitet. In den USA bauten die irischen Einwanderer ihren Brauch aus. In den 1990er Jahren breiteten sich dann die amerikanischen Halloween-Bräuche weiter nach Europa aus.

Wieso beleuchten wir Kürbisse?

Auch dieser Brauch stammt aus Irland: Einer Sage nach lebte dort der Bösewicht Jack Oldfield, welcher durch eine List den Teufel einfing und ihn nur freilasse, wenn er ihm nicht mehr in die Quere kommen würde. Nachdem Jack starb, kam er wegen seiner bösen Taten nicht in den Himmel, durfte aber auch nicht in die Hölle, da er den Teufel betrogen hatte. Dieser erbarmte sich jedoch und gab ihm eine Rübe und eine glühende Kohle, mit der er durch das Dunkel wandern könnte.

Demnach war der Ursprung des beleuchteten Kürbisses eigentlich eine Rübe. Da in den USA aber viele Kürbisse zur Verfügung standen, wurden stattdessen diese verwendet und, um die bösen Geister zu verschrecken, schnitt man Fratzen in die Kürbisse. Der beleuchtete Kürbis ist seither als "Jack O’Lantern" bekannt.

Lest auch: Zum Anbeißen schön:: So sexy schocken Eure Lippen an Halloween

Warnung: Die nun folgenden Lippen-Kunstwerke machen Euren Halloween-Auftritt nicht nur perfek ...

Wieso fragen wir nach Süßigkeiten?

Im mittelalterlichen England gingen Heilige von Tür zu Tür und baten die Reichen, ihnen kleine Küchlein zu geben. Als Austausch für die Kuchen haben die Heiligen dann für die Familien gebetet. Da wir fremden Menschen jedoch nicht nach einem ganzen Kuchen fragen wollen, bitten wir einfach um Süßigkeiten. Auch verkleidete Wanderer zogen um die Häuser und baten um Geld.

Lest auch: Furchtbar stylish : Bei diesen Clutches steckt der Teufel im Detail

Die unheimlich originellen Clutches von ASOS sind eigentlich zu cool, um sie n ...

Wieso verkleiden wir uns?

Der Fokus von Halloween war es, aus dem Tod selber ein Gespött zu machen und dies wurde dadurch vollbracht, dass man sich als Toter verkleidet. Dass die Kostüme gruselig sein sollen, scheint in der heutigen Zeit jedoch nicht mehr ganz so wichtig zu sein.  

Lest auch: Halloween: Apps und Videos zum Gruseln

Halloween steht vor der Tür und wir haben für Euch das Internet ein bisschen durchforstet und coole Apps und Vide ...

Die ultimative Halloween-Party

Vergesst nicht, Euch noch Tickets für die "Radio Hamburg Halloween Party" zu sichern. Ab 20 Uhr lehren wir Euch das Gruseln im Hühnerposten!

Lest auch: Wahre Horrorstorys? : Spielt hier das "Schaurige Tatsachen-Quiz"

Chucky die Mörderpuppe, Dracula und Geister sind alles bloße Geschichten - ganz sicher? Findet es in unserem &quo ...

(lwe)

comments powered by Disqus