Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

62. Jubiläum des Playboy

DAS wusstet Ihr sicher noch nicht über den Playboy

RHH - Expired Image

Playboy-Gründer Hugh Hefner umgibt sich gern mit schönen Frauen.

Am 1. Dezember 1953 erschien in den USA die erste Ausgabe des Playboy. Den Namen Hugh Hefner kennt jeder, doch wusstet Ihr auch DAS?

1.000 Dollar legte Grace Carolin Swanson 1953 ihrem Sohn Hugh Hefner aus, damit er seine Idee von einem Männermagazin namens "Playboy" verwirklichen konnte. Auf dem Cover der ersten Ausgabe posierte das Sexsymbol schlechthin - Marilyn Monroe. Allein die erste Ausgabe, die 50 US-Cent kostete, verkaufte sich über 50.000 Mal. 

Berühmte Covergirls

Seit 62 Jahren erscheint der Playboy nun monatlich in über 30 Ländern. Auf dem Höhepunkt seines Erfolgs (im Jahr 1975) hatte der Playboy eine Auflage von 5,6 Millionen. Die Ausgabe vom November 1972 wurde sogar über sieben Millionen Mal verkauft. Zahlreiche Topstars wie Madonna, Naomi Campbell, Kate Moss oder Drew Barrymore ließen für das bekannte Männermagazin die Hüllen fallen. Busenstar Pamela Anderson schaffte es sogar zweimal im Abstand von 25 Jahren auf das Cover des Playboy.

Keine Nackten mehr im Playboy

2015 entschied der Playboy, in der US-Ausgabe keine vollständig Nackten mehr abzubilden. "Sauberer und moderner" soll das Männermagazin werden - auch, um in den "nacktfeindlichen" sozialen Netzwerken erfolgreich aktiv sein zu können. Ob der Playboy mit dieser Strategie weiter erfolgreich sein wird, bleibt abzuwarten. 

Hugh Hefner, Playboy-Bunnies, Playmates und die Playboy Mansion sind nach 62 Jahren jedem ein Begriff. Doch es gibt einige Dinge rum um den Playboy, die Ihr bestimmt noch nicht wusstet.

 

Das habt Ihr noch nicht über den Playboy gewusst

  • In den Jahren 1970 bis 1985 erschien der Playboy auch in Brailleschrift, der aus Punktmustern bestehenden Schrift für stark Sehbehinderte und Blinde.

  • Als Drew Barrymore sich 1995 für den Playboy auszog, schenkte ihr E.T.- Regisseur Steven Spielberg, ihr Patenonkel, zum nächsten Geburtstag eine Decke mit der Botschaft „Bedecke dich“.

  • Hugh Hefner hat sich eine Gruft direkt neben dem Grab von Marilyn Monroe, dem ersten Covergirl des Playboy, gekauft.

  • Im Februar 2011 erkrankten mehr als 100 Gäste einer Party in der Playboy Mansion an der Legionärskrankheit. Der Erreger wurde in einer Wasserprobe aus der berühmten Liebesgrotte nachgewiesen.

  • 1949 heiratete Playboy-Gründer Hugh Hefner das erste Mal. Die Ehe mit Mildred Williams hielt zehn Jahre und brachte zwei Kinder hervor. Mit seiner zweiten Ehefrau Kimberley Conrad hat Hugh Hefner ebenfalls zwei Kinder. Diese Ehe hielt von 1989 bis 1998. Außerdem hat der Womanizer, der gern mit mehreren „Girlfriends" zusammenlebt, zwei außereheliche Kinder.

  • Seit Jahrzehnten hält sich hartnäckig das Gerücht, dass es in der Playboy Mansion einen sogenannten „Elvis Room“ gibt. Angeblich hat der „King of Rock“ hier in den frühen Siebzigern eine Schlummerparty mit acht Playboy-Bunnies veranstaltet. Hugh Hefner hält den Raum aber vor der Öffentlichkeit geheim.

  • John Lennon drückte 1974 eine Zigarette auf einem Originalgemälde des weltberühmten französischen Malers Matisse aus. Das Gemälde hängt auch heute noch - mit Brandfleck – in der Playboy Mansion.

  • Die Playboy Mansion ist das einzige Privatgelände in den USA, auf dem es erlaubt ist, ein Feuerwerk abzufeuern. Auf dem Gelände befindet sich auch der einzige Privatzoo der USA.

  • Hugh Hefner hat einen Bachelor-Abschluss in Psychologie.

  • Weil Hugh Hefner sich nicht sicher war, ob das Playboymagazin überhaupt ein zweites Mal erscheinen würde, ist die erste Ausgabe vom 1. Dezember 1953 nicht nummeriert. 

comments powered by Disqus