Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mann aus Kanada

Vom Blitz getroffen und im Lotto gewonnen

Hamburg, 18.09.2015
Blitz, Donner, Unwetter, Sturm

Blitzschlag überlebt, Tochter vom Blitz getroffen und dann auch noch im Lotto gewonnen: Unfassbar aber wahr!

In Kanada ist erst ein Mann vom Blitz getroffen worden, dann seine Tochter. Nun hat er auch noch im Lotto gewonnen. Wahrscheinlichkeit: 1 zu 2,6 Billionen.

Es gibt Geschichten, die sind so unwahrscherinlich, dass sie eigentlich gar nicht wahr sein können. Eine davon ist dem Kanadier Peter McCathie jetzt aber tatsächlich widerfahren. Der Mann wurde als 14-Jähriger in flachem Wasser mal vom Blitz getroffen. Ein an sich schon sehr unwahrscheinlicher Vorfall. Jahre später traf ein Blitz dann auch noch seine Tochter. Die Wahrscheinlichkeit dieser Verkettung liegt im mehrstelligen Millionenbereich. Doch Peter McCathie setzte nun noch einen drauf: Er gewann diese Woche eine Million kanadische Dollar im Lotto - umgerechnet 700.000 Euro.

Unfassbar unwahrscheinlich

Sophie Leger, eine Mathe-Professoren aus den USA, hat jetzt die Wahrscheinlichkeit dieser Kombination berechnet: 1 zu 2,6 Billionen. In Zahlen: 1 zu 26000000000000. Das sei "fast unmöglich, aber es ist geschehen. Das zeigt, dass im Leben alles passieren kann", sagte die Mathematikerin dem US-Sender ABC.

Ein weiterer, unwahrscheinlicher Faktor kommt sogar noch obendrauf: McCathie ist auch noch der Besitzer des Ladens in Kanada, in dem er den Lotto-Schein für drei Dollar gekauft hatte. Dafür bekommt er von der Atlantic Lottery Corporation zusätzlich 10.000 Dollar Kommission. Unfassbar!

Weitere Unwahrscheinlichkeiten

Wie unwahrscheinlich es überhaupt ist, den Jackpot im Lotto zu knacken (1:139.838.160), zeigen folgende Beispiele, die wesentlich wahrscheinlicher sind als ein Mega-Lotto-Gewinn.

Tod durch einen Haiangriff: 1 zu 3.700.000

 

Ein "Hole-in-One beim Golf: 1 zu 12.500

 

Tod durch einen Getränkeautomaten:  1 zu 112.000.000

 

Ein Supermodel daten: 1 zu 88.000

 

Mit mehr als zehn Fingern geboren werden: 1 zu 500

 

Eineiige Vierlinge gebären: 1:13 Millionen

 

Die meistgezogenen Lottozahlen

Laut Lotto-Statistik, die seit 1955 gezogen wird, wurden diese Lottozahlen am meisten gezogen: 49 (431 Mal), 32 (421 Mal), 6 (410 Mal), 26 und 38 (jeweils 408 Mal). Bei den Superzahlen wurden seit Beginn 1991 die 4 (134 Mal), die 5 (131 Mal), die 1 (130 Mal) und die 0 (126 Mal) am häufigstenausgelost. Seit der Umstellung im Mai 2013 brachten die 1 (17 Mal), die 5 (15 Mal), die 9, 0 und die 6 (jeweils 13 Mal) am meisten Glück.

comments powered by Disqus