Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Beats Pill XL

Apple ruft Lautsprecher zurück

Cupertino, 04.06.2015
Rückruf Beats Pill XL Screenshot Apple Store

Bei den Lautsprechern Beats Pill XL besteht wegen Überhitzung der Batterie Brandgefahr. 

Wegen Überhitzungsgefahr ruft Apple die Lautpsprecher Beats Pill XL zurück. Es seien keine anderen Produkte betroffen. 

Achtung an Apple-Kunden: Der Elektronikhersteller ruft alle Lautsprecher Beats Pill XL zurück. Grund für die Aktion ist eine Überhitzung der Batterien, wodurch ein Feuer drohe, wie der Konzern am Mittwoch (03.06.) bekanntgegeben hat.

Keine weiteren Produkte betroffen

Es seien keine weiteren Apple- oder Beats-Produkte von dem Rückruf betroffen. Das Modell, das per Bluetooth-Funk Musik von Geräten wie Smartphones abspielen kann, kam Ende 2013 auf den Markt. Erkennbar ist das Produkt an dem "b"-Logo auf dem Lautsprechergrill und den Worten "beats pill XL" auf dem Griff. 

Musik-Streamingdienst lockte Apple an

Im vergangenen Jahr hat Apple die Firma für rund drei Milliarden Dollar aufgekauft, wobei Apple speziell an dem Musik-Streamingdienst von Beats interessiert gewesen sein soll. Dieser soll nach Infromationen aus der Branche demnächst auch außerhalb der USA verfügbar sein. Mit der Ankündigung wird auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC kommende Woche gerechnet. Apple selbst hat in der Vergangenheit unter anderem Ladegeräte zurückgerufen.

Weitere Informationen zu der Aktion erfahrt ihr unter Apple.

comments powered by Disqus