Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Weltlachtag

10 Fakten, warum Lachen so gesund ist

Hamburg, 03.05.2015
Lachen, Collage

An jedem ersten Sonntag im Mai ist Weltlachtag - Habt Ihr schon gelacht?  

Jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai lacht die Welt am Weltlachtag! Wir haben für Euch 10 Facts zusammengestellt, warum Lachen so gesund ist.

Lachen ist gut für Körper und Seele! Und weil das so ist, wird jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai - am Weltlachtag - für den Weltfrieden gelacht. Also lacht mit, denn Ihr tut auch etwas für Euch. Immer wieder hört man, dass Lachen gesund sein soll und das stimmt auch. Ob über einen Witz, in einer Situationskomik oder weil man gekitzelt wird - je länger man lacht desto besser. Doch woran liegt das? Wir haben für Euch zehn Fakten zusammengestellt, warum Lachen so gesund ist.

Darum ist Lachen so gesund!

  • Lach-Fact 1:

    Lachen ist zwar keine Alternative zur Mucki-Bude, aber dennoch ein ganzkörperlicher Work-Out. Insgesamt werden beim Lachen über hundert Muskeln angespannt - von der Gesichtsmuskulatur, über die Bauchmuskulatur bis zur Atemmuskulatur ist alles in Bewegung!

  • Lach-Fact 2:

    Außerdem wird beim Lachen der Verbrennungsprozess angeregt und befördert. Wenn man lacht, verbrennt man also tatsächlich Kalorien.

  • Lach-Fact 3:

    Beim Lachen atmet man automatisch tiefer. So gelangt mehr Sauerstoff ins Blut und die Bronchien werden einmal ordentlich durchgelüftet.

  • Lach-Fact 4:

    Hinzukommt, dass beim Lachen das Herz und der Kreislauf mächtig angeregt werden. Ein kräftiger Lacher am Morgen kann einen also ordentlich nach vorne bringen.

  • Lach-Fact 5:

    Lachen hilft gegen Stress! Die Produktion von Stresshormonen wie Adrenalin oder Kortison wird, wenn man so richtig herzhaft lacht, heruntergefahren. Also gilt es bei der Arbeit zwischendurch immer mal einen Witz zu erzählen.

  • Lach-Fact 6:

    Lachen unterstützt ebenfalls Heilungsprozesse im Körper! Beim Lachen werden nämlich eine Menge Glückshormone ausgeschüttet, die beispielsweise bei Krankheiten wie Depressionen oder Demenz zur Besserung verhelfen können.

  • Lacht-Fact 7:

    Laut verschiedenen Studien soll ein Lachanfall sogar Schmerzen lindern und das Immunsystem stärken können. Ist man traurig oder depressiv nimmt man Schmerzen nämlich stärker wahr.

  • Lach-Fact 8:

    In jedem Fall sorgt das Lachen aber für Entspannung. Wenn wir in lautes Gelächter fallen, dann fühlen wir uns meist sehr wohl und schalten den Kopf weitesgehend ab.

  • Lach-Fact 9:

    Nach der "Aufregung" durch den Lachanfall entspannt sich nämlich der Körper wieder. Die Arterien weiten sich, der Blutdruck sinkt wieder und es folgt ein Entspannungszustand.

  • Lach-Fact 10:

    Bei Angstzuständen oder heftigen Grübelattacken kann ein kurzer Lacher Wunder bewirken, da das Lachen die Gedanken in eine ganz andere Richtung bringt und den gesamten Körper auflockert.

Lach-Flashmob in Hamburg

In Hamburg fand aus diesem Anlass sogar ein Lach-Flashmob am Sonntagmittag (03.05) statt. Um 14 Uhr begann das große Gackern im Planten und Blomen.

Lest auch: Heute schon gelacht?: Diese Babys haben den Lach-Flash

Stress? Mit diesen lustigen Baby-Videos startest Du garantiert entspannt und lachend in die neue Woche.

(jmü)

comments powered by Disqus