Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

#HelloJetman

Spektakulärer Formationsflug von A380 und Jetpacks

Dubai, 07.11.2015

In Dubai haben zwei Männer etwas Spektakuläres gewagt. Sie sind mit Jetpacks neben einem Emirates A380 geflogen - synchron!

Da würde James Bond sicherlich vor Neid erblassen. Was zwei Männer in Dubai jetzt gewagt haben, klingt, als stamme es aus einem Actionfilm. Da fliegt Flugzeug von Emirates über das schöne Dubai und wird dabei gefilmt. Bis hierhin klingt es wie ein klassischer Werbefilm für eine Airline. 

Drei-monatige Vorbereitung

Doch Emirates geht noch ein bisschen weiter, sonst wäre es ja auch einfach zu langweilig. Zwei Männer fliegen, mit Jetpacks, neben der riesigen Maschine synchron über den Türmen der Stadt. Doch wer sind die beiden Männer, die solch einen gewagten Stunt machen? Der Schweizer Yves Rossy und sein Partner, der Franzose Vince Reffet. Drei Monate haben die beiden Düsenjet-Piloten an dieser Choreographie mit ihren Jetpacks und dem A380 gearbeitet. Mit ihren Jetpacks mit einer Flügelspannweite von jeweils zwei Metern erreichen die beiden Männer in dem Video bis zu 300 Stundenkilometer. Allein durch die Bewegung und Verlagerung ihres Körpers steuern Rossy und Reffet die Jetpacks. Das Ergebnis ist auf jeden Fall mehr als nur spektakulär. 

Fulminante Aufnahmen des Formationsfluges

comments powered by Disqus