Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schnurrbärte für den guten Zweck

Was steckt hinter der Aktion "Movember“?

Hamburg, 02.11.2015
Movember 2015

Jährlich nehmen weltweit Hunderttausende Männer an der Aktion teil und lassen sich im Movember einen Schnurrbart wachsen.

Er hat wieder begonnen, der "Movember“! Die weltweite Schnurrbart-Aktion findet auch dieses Jahr wieder statt, doch was steckt eigentlich dahinter?

Die kalte Jahreszeit hat mit Beginn des Novembers nun begonnen. Höchste Zeit also sich ein wolliges Accessoire anzulegen! Warum nicht mal etwas Ausgefalleneres probieren und zwar in Form eines Bartes über der Oberlippe? Jedes Jahr startet nämlich im elften Monat des Kalenderjahres der Movember. Ursprünglich stammt die Aktion, die sich aus den beiden Wörtern November und "Moustache“ (dt. Schnurrbart) zusammensetzt, aus Australien und ist eine skurrile Art des Fundraisings. Jährlich lassen sich Männer in der ganzen Welt das Oberlippenbärtchen für den guten Zweck wachsen. Doch was steckt eigentlich dahinter?

Der Moustache für die Forschung

Während der Moustache sprießt, spenden die Teilnehmer der Aktion fleißig zugunsten der Erforschung und Vorbeugung von Prostatakrebs und anderen männlichen Krankheiten. Seit Beginn der Aktion, die von der Movember Foundation geleitet und koordiniert wird, im Jahr 2003 kamen insgesamt bereits 485 Millionen Euro zusammen. Was für eine gute Sache! Also Mädels und Jungs, auch wenn Ihr nicht so auf den Magnum-P.I.-Look steht, jedenfalls im November solltet Ihr den kratzigen Pornobalken im Gesicht Eures Partners akzeptieren. Immerhin ist es für den guten Zweck. Und danach darf er ja auch wieder ab!

Lasst die Schnurrbärte wachsen!

Auch Ihr könnt Teil der Aktion werden und mithelfen, dass die Männer in dieser Welt glücklicher, gesünder und länger leben. Alles, was Ihr dafür machen müsst? Lasst die Schnurrbärte wachsen! Alle weiteren Informationen zum Movember und wie Ihr für das Projekt spenden könnt, findet Ihr hier!

(jmü)

comments powered by Disqus