Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Traum-Bosse

Die besten Arbeitgeber der Welt

Google

Eine 30-Stunden Woche im Sommer? 100 Dollar im Monat für Massagen? Oder einfach den Arbeitsort frei wählen? Bei diesen Unternehmen geht das!

Jason Fried ist Geschäftsführer des Software-Unternehmens "Basecamp". Im Gegensatz zu anderen großen Technik-Konzernen legt er nicht nur Wert auf kostenlose Gesundheitsberatung oder gratis Sterne-Küche, sondern vor allem auch auf Freizeit und das Wohl seiner Angestellten.

40-Stunden-Woche

Er ermöglicht seinen Arbeitnehmern 40-Stunden-Wochen, sodass sie mehr Schlaf bekommen und ihren Horizont erweitern können. Außerdem erhalten sie Lohnfortzahlungen bei längeren Reisen. Überhaupt zahlt das Unternehmen auch für den Urlaub. Arbeitet man länger als ein Jahr in der Firma, bekommt man jährlich eine Reise geschenkt.

Alle drei Jahre ein "Sabbath-Monat"

Im Sommer gibt es sogar nur 30-Stunden-Wochen mit nur 4 Arbeitstagen. Außerdem gibt es 100 Dollar im Monat für Fitness, 100 Dollar für Massagen, die Gebühren für eine Bio-Gemüsekiste werden übernommen und man kann von überall aus arbeiten. Die Mitarbeiter sind über das ganze Land verstreut. Alle drei Jahre kann man einen "Sabbath-Monat" einlegen.

Bezahlte Elternzeit

Das Unternehmen sitzt in Chicago und die Gehälter bei Basecamp liegen in den obersten fünf Prozent im Großraum Chicago. Und nicht nur das: vor Kurzem hat Fried die Elternzeit eingeführt. Egal ob Mutter oder Vater, sie bekommen 16 Wochen frei und das zu vollen Bezügen.

"Great Place to Work"

"Great Place to Work" hat die besten multinationalen Arbeitgeber der Welt zusammengestellt. Das Forschungs- und Beratungsinstitut hat dafür besondere Auswahlkriterien. Unter anderem muss das Unternehmen mindestens 5000 Beschäftigte weltweit haben und 40% der Belegschaft müssen außerhalb des Landes arbeiten, in dem das Unternehmen seinen Hauptsitz hat.

Das sind die 25 besten Arbeitgeber der Welt

  • Google

  • SAS Institute

    • Angestellte: 13.471
    • www.sas.com
    • Gewerbe: Softwareentwicklung
  • W. L. Gore &Associates

    • Angestellte: 10.000
    • www.gore.com
    • Gewerbe: Polytetrafluorethylen-Verarbeiter
  • NetApp

    • Angestellte: 12.810
    • www.netapp.com
    • Datensrpeicherung/Datenmanagement
  • Telefónica

  • EMC

    • Angestellte: 70.000
    • www.emc.com
    • Gewerbe: Hardware- und Softwarehersteller 
  • Microsoft

  • BBVA

  • Monsanto

  • American Express

  • Marriott

  • Belcorp

  • Scotiabank

  • Autodesk

  • Cisco

  • Atento

  • Diageo

    • Angestellte: 28.000
    • www.diageo.com
    • Gewerbe: Hersteller alkoholischer Getränke
  • Accor

  • Hyatt

  • Mars

    • Angestellte: 74.1471
    • www.mars.com
    • Gewerbe: Nahrungsmittelkonzern
  • Cadence

  • Hilti

  • Ernst & Young

    • Angestellte: 193.295 
    • www.ey.com
    • Gewerbe: Wirtschafts- und Steuerberatung
  • H&M

    • Angestellte: 132.000
    • www.hm.com
    • Gewerbe: Textilhandelsunternehmen
  • Novo Nordisk

comments powered by Disqus