Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Boyband-Parodie

Diese Boyband bedient wirklich alle Klischees!

Boygroup Boys

N’Sync, Backstreet Boys, Take That… Alle Schnee von gestern. Hier kommt die ehrlichste Boyband, die Ihr je sehen werdet: Die Boygroup Boys!

Boygroups waren DER musikalische Trend in den 90ern. Tausende kreischend Tennies, die ihren Idolen in ausverkauften Stadien zujubeln, die Zimmer tapeziert mit Postern der Stars und im Discman lief immer das neuste Album der Lieblings-Boyband. Manche haben sich lange gehalten, andere wiederum nur mit einer Single oder einem Album. Meistens zu fünft, sind sie aus der Pop-Geschichte nicht mehr wegzudenken. Doch was war eigentlich das Konzept und was steckt dahinter?

Alle Klischees in dreieinhalb Minuten

Die Boyband "Boygroup Boys" treibt es mit den Klischees über Boybands auf die Spitze. DBB Düsseldorf hat gemeinsam mit Markenfilm nun ein Video produziert, das vor Boyband trieft. "We Are The Boys" heißt der Track. Und darin werden wirklich alle Stereotypen der klassischen Boyband bedient. Fünf junge Männer, die auf beste Freunde machen und natürlich durch die klassischen Typen vertreten werden. Da wären der verrückte Draufgänger, der Softie, der Mädchenschwarm, der Coole und natürlich der Unscheinbare, der die beste Stimme hat und der Leadsänger wird.

Synchrones Tanzen und Latzhosen

Musikalisches Talent ist eher weniger gefragt. Die Optik zählt! Die Lyrics beinhalten Liebe und Romantik, die Story einer neuen Beziehung, die in die Brüche geht und dann ein Happy-End feiert. Der Refrain besteht aus zusammenhanglosen Worthülsen, so heißt es im Refrain: "Wir haben keine Botschaft, aber schreien sie heraus!" Außerdem zählt natürlich viel nackte Haut, es wird an Autos geschraubt und im Regen getanzt. Dazu ein schwarz-weiß-Filter und fertig ist das Boyband-Video. Dann kommt das I-Tüpfelchen: Ein eingeschobener Rap-Part, der eigentlich gar nicht zum Lied passt und von einem schwarzen Gangster-Rapper mit Goldketten vorgetragen wird.

Das Video ist eine herrliche Parodie und beschreibt sehr gut, wie Fans manipuliert werden und wurden. Aber seht selbst:  

comments powered by Disqus