Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gruseliger Fund

Frauenleiche hinter Airbnb-Haus gefunden

Frankreich, 01.03.2016

In Frankreich ist eine Frauenleiche hinter einem Haus gefunden worden, das über Airbnb vermietet worden ist. 

Sie wollte ihren 25. Geburtstag mal so richtig schön feiern. Mietet sich dafür extra ein Haus, das an einen Wald grenzt, frisch renoviert ist und dazu noch reichlich Platz bietet. Eigentlich die perfekte Location für eine ausgedehnte Party. Doch als das Geburtstagskind bei dem gemieteten Haus ankommt, entdeckt sie eine Leiche. 

Vermietung über Airbnb

Die Häuser bei Airbnb, die Privatpersonen gehören und an andere für einen gewissen Zeitraum vermietet werden können, sind meistens gepflegt, werden hübsch umschrieben und manchmal sogar richtige Schnäppchen. Das dachte sich auch eine Pariserin und mietete das Haus des Vermieters. Am Haus angekommen, erwartet sie zwar das, was in der Beschreibung steht: ein renoviertes, großes Haus. Allerdings finden die 25-Jährige und ihre Freunde eine Frauenleiche hinter dem Haus. Die erschrockene Mieterin rief daraufhin sofort den Vermieter an. Der zeigte sich ebenso geschockt, hatte das Haus das erste Mal vermietet und wunderte sich, die Leiche nicht schon zuvor bemerkt zu haben. 

Schockierender Fund

Daher kommt er auch zu dem Schluss, dass sich der mögliche Mord - die Frauenleiche wurde in einem Graben gefunden und mit Ästen bedeckt - vor weniger als einem Monat ereignet haben muss. Denn seitdem ist er mit seiner Frau und den fünf gemeinsamen Kindern auf Reisen. Jedoch hat er einen Nachbarn, der dabei ist ein Haus zu bauen. Der Bau geht allerdings nicht voran, und der Vermieter habe dort schon öfter leere Flaschen gesehen. Was genau passiert ist, versucht nun die französische Polizei herauszufinden. 

comments powered by Disqus