Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

ExoMars

Spannendes Manöver auf dem Mars

Planet Mars aus dem All fotografiert

Das Landemodul "Schiaparelli" hat sich am 16. Oktober von einer Sonde getrennt. Heute soll es auf dem Mars landen. Im ESA-Kontrollzentrum ist die Spannung groß.

Die Spannung ist groß im ESA-Kontrollzentrum in Darmstadt. Vor wenigen Minuten landete Schiaparelli auf dem Planeten Mars. Ob die Landung erfolgreich war, kann bisher noch nicht gesagt werden. Ein Signal von Schiaparelli lässt derzeit noch auf sich warten. Es ist der zweite Versuch der Weltraumagentur ESA, im Jahr 2003 landete Beagle-2 schon auf dem Mars, sendete aber kein Signal.  

Eine monatelange Reise geht zu Ende

Am 14. März war die ExoMars-Sonde mit dem Landemodul Schiaparelli in Richtung Mars gestartet. Benannt ist das Landemodul übrigens nach einem italienischen Marsforscher. Bis heute lief die Reise komplikationslos. Doch der wichtigste Tag ist jetzt gekommen. Übersteht Schiaparelli die Landung? Wird ein Signal empfangen? In diesen Minuten wird es sich zeigen.

So läuft die Landung

Um 16:52 Uhr öffnet sich in elf Kilometern Höhe ein Fallschrim, der die Geschwindigkeit des Lande-Moduls von 1100 Stundenkilometer auf 300 Stundenkilometer abbremsen soll. Um 16:57 zünden Bremsdüsen, die Schiaparelli nochmals stark abbremsen. Diese Triebwerke halten den 600 Kilogramm schweren Lander zwei Meter über dem Boden. Dann schalten sie sich ab und Schiaparelli fällt zu Boden. Zwischen 17:30 Uhr und 17:45 Uhr erwartet die ESA die Bestätigung der Landung. Das kann aber auch noch länger dauern.

Dazu twittert die ESA live aus Darmstadt. Außerdem kann man das Treiben in einem Liveticker der ESA verfolgen.

 

comments powered by Disqus