Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Fakten über den Müll im All

So gefährlich ist Weltraumschrott

Darmstadt, 18.04.2017
Weltraumschrott

Tausende Teilchen Weltraumschrott schwirren durch den Weltraum.

Im All wird es immer gefährlicher: Herumfliegender Weltraumschrott kann Satelliten zerstören und Internet und Mobilfunk zusammenbrechen lassen.

Eine internationale Konferenz der europäischen Raumfahrtagentur Esa sucht nach Lösungen für den immer gefährlicher werdenden Weltraumschrott, der bei Kollisionen Satelliten zerstören kann. Ein Thema des am Dienstag in Darmstadt gestarteten Treffens sind die von Unternehmen geplanten, sogenannten Mega-Konstellationen, wie Konferenzleiter Holger Krag von der Esa sagte.

Mit dem Fangnetz gegen Weltraumschrott

Dabei sollen etliche Satelliten auf einmal ins All geschossen werden. "Das ist eine Revolution der Raumfahrt."  Bisher seien rund 7000 Satelliten in den Weltraum gebracht worden. Dies sei bei Mega-Konstellationen in einer Mission möglich. Die neuen Großprojekte sollen zum Beispiel eine weltweite Versorgung mit Internet ermöglichen. Die Zahl von Kollisionen mit Weltraumschrott kann sich dadurch aber deutlich erhöhen. In der Planung sind unter anderem Fangnetz-Systeme, um den Weltraumschrott unter Kontrolle zu bringen.

Weltraum-Wissen

Das ist im All so los

  • Über 750.000 Teilchen über 1 Zentimeter Durchmesser schwirren derzeit als Schrott um die Erde.

  • Durchschnittlich rasen diese Teilchen mit 40.000 km/h durch die Atmosphäre.

  • Bei einer Kollision mit einem Satelliten hätten diese Teilchen die Wucht einer Handkranate. 

  • 25 Prozent des Schrotts kommt von Satelliten oder Raumfahrzeugen, die im All verblieben sind und zerstört wurden. Fast 50 Prozent sind zum Beispiel Teilchen von Meteoriten.

  • Rund 200 "Durchschüsse" mit Weltraumchrott musste das Hubble Space Teleskops schon erleiden.

  • Der älteste Weltraumschrott ist der Satellit Vanguard 1, der 1958 ins Weltall geschossen wurde.

  • Das Risiko, auf der Erde von Weltraumtrümmern verletzt zu werden, ist mit 1 zu 1 Billion sehr gering. In Deutschland von Blitz getroffen zu werden liegt bei 1 zu 3.000.000.

comments powered by Disqus