Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Einmalig diese Zwei!

Funny Facts über Zwillinge

Hamburg, 02.02.2017
Zwillinge

Zwillinge sind etwas ganz Besonderes. 

Immer mehr Zwillinge werden in Deutschland geboren und auch Promis wie Beyoncé freuen sich auf die Minis im Doppelpack. Die lustigen Fakten über Twins...

Von über 800.000 Geburten im Jahr sind rund 15.000 davon Mehrlingsgeburten - meist Zwillinge. Das ist ein Anstieg von satten 40 Prozent zum Jahr 1970. Zum einen hilft da die Medizin mit der Möglichkeit der künstlichen Befruchtung etwas nach, aber auch die gesundheitliche Konstitution von Frauen, die Mehrlingsgeburten austragen, hat sich merklich verbessert, so dass die Schwangerschaften auch bis zur Geburt gut durchgestanden werden können. Denn das doppelte Glück ist natürlich auch eine doppelte Belastung für den Körper der Mutter.

Gerade erst machte Pharrell Williams damit Schlagzeilen, dass er Vater von Drillingen geworden ist, Mega-Star Beyoncé freut sich mit ihrem Mann Jay-Z über ihren Zwillingsbauch. Wir haben mal für Euch die Funny Facts über Zwillinge zusammengetragen, die ihr so bestimmt noch nicht gehört habt.

Zwillinge

Wusstet Ihr, dass...

  • ...Zwillinge unterschiedliche Hautfarben haben können. Eltern mit unterschiedlichen Hautfarben, haben ethnisch unterschiedliche Genome. Die verschiedensten Konstellationen sind daher möglich und dann eben auch, dass Zwillinge unterschiedliche Hautfarben haben.

  • ...man eineiige Zwillinge am besten am Bauchnabel unterscheiden kann. Die Gene sind identisch, durch das Abnabeln, haben beide aber unterschiedliche Narben und sind daran unterscheidbar.

  • ...Zwillinge KEINEN identischen Fingerabdruck haben, obwohl die DNA fast identisch ist. Bis zur 12 Schwangerschaftswoche im Bauch der Mutter sind die Abdrücke noch gleich, dann bewegen sich die Babys, kommen an die Fruchtblase und verändern dadurch den Fingerabdruck.

  • ...Zwillinge mit mehreren Wochen Abstand geboren werden können. Der Rekord liegt bei 87 Tagen.

  • ...große Frauen öfter Zwillinge zur Welt bringen. Sie produzieren eine größere Menge des Proteins, das die Wahrscheinlichkeit eines Eisprungs erhöht und damit erhöht sich auch die Zwillingswahrscheinlichkeit.

  • ...Zwillinge unterschiedliche Väter haben können. Das ist Mia Washington 2009 mit ihren Zwillingen passiert. Eine Eizelle wird normalerweise pro Monat auf Reisen geschickt. Bei Washington waren es aber zwei. Dazu kam, dass sie innerhalb von fünf Tagen Sex mit zwei verschiedenen Männern hatte. Da Spermien einige Tage überleben, kam es so zur Zwei-Vater-Befruchtung.

  • ...Zwillinge im Mutterleib miteinander kommunizieren. Nach der 14. Schwangerschaftswoche ist zu beobachten, dass sie die Hände zueinander ausstrecken, sich berühren.