Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

FDP-Krise

Dankesschreiben von Rösler

FDP Philipp Rösler

Bei der FDP kriselt es zur Zeit - Parteichef Rösler bedankt sich bei den Mitgliedern, dass sie hinter ihrer Partei stehen.

FDP-Chef Rösler hat sich mit einem Schreiben an die Mitglieder seiner Partei via E-Mail für ihre Treue bedankt.

Berlin - Die Liberalen sind in der Krise. Nun bemüht sich FDP-Chef Philipp Rösler mit einem Dankesschreiben an die Mitglieder um Versöhnung in seiner durch etliche Turbulenzen angeschlagenen Partei. In einer E-Mail hat sich der Wirtschaftsminister sowohl für faire interne Kritik in der Euro-Frage bedankt, als auch dafür, dass die Mitglieder noch zu ihrer Partei stehen.

Als Liberaler hat man es gerade schwer. Das gibt auch FDP-Chef Philipp Rösler zu. Er wisse, dass es im Moment Kraft koste, liberale Positionen selbstbewusst zu vertreten, selbst im eigenen Freundeskreis, schreibt er.

Nicht zu Letzt durch den Wechsel auf den Posten des Generalsekretärs von Lindner zu Döring verspricht sich Rösler aber einen Neuanfang. Jetzt gelte es geschlossen und gemeinsam für das Ziel eines stabilen und freiheitlichen Europas zu kämpfen und das auch zu kommunizieren. Frei nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber.