Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Russland

Wahl für neues Parlament

RHH - Expired Image

In neun verschiedenen Zeitzonen können die Menschen in Russland am Sonntag (04.12.2011) ein neues Parlament wählen.

Am Sonntag (04.12.11) sind die Menschen in Russland aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen.

Moskau - Die rund 110 Millionen Menschen in Russland haben die Wahl.
Unter großem Sicherheitsaufgebot der Polizei haben am Sonntagmorgen (04.12.2011) die Wahllokale in der russischen Hauptstadt Moskau geöffnet. In den insgesamt neun Zeitzonen sind die Wahlberechtigten aufgerufen, über ein neues Parlament zu entscheiden.

Umfragen-Favorit „Einiges Russland“

Vier Parteien haben eine Chance über die sieben Prozent-Hürde ins Parlament zu kommen. Allen voran die Kreml-Partei „Einiges Russland“. Laut Meinungsumfragen hofft sie auf etwa 53 Prozent. Während die Opposition sie auf jeden Fall unter die absolute Mehrheit drücken will, um deren Gesetzgebungsmonopol zu brechen. Es kann knapp werden.

Wahlbeobachter der Opposition

Die Opposition hat darum überall massenhafte Wahlbeobachtung durch Freiwillige organisiert. Zwei oppositionelle Internetseiten wurden heute durch Hackerattacken lahmgelegt. Die Stimmabgabe verläuft aber überall ruhig.