Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Repräsentative Umfrage

Atomkraft: "Nein, Danke!"

73 Prozent in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen sind gegen Atomstrom.

Hamburg - Der Atomunfall in Fukushima hat auch bei uns im Norden die Debatte über Atomenergie neu entfacht. 73 Prozent der Menschen in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen sind gegen Atomstrom. Das ergibt die repräsentative Umfrage von Trend Research im Auftrag von Radio Hamburg und Oldie 95. Nur 14 Prozent der Befragen sind für Atomstrom, die restlichen 13 Prozent haben keine Meinung zu dem Thema.

Insgesamt sagen fast 80 Prozent der Befragten, dass sie Angst vor einem atomaren Unfall in einem deutschen Atomkraftwerk haben. Wir haben in Hamburg und Umgebung außerdem nachgefragt, ob die bereits vorübergehend abgeschalteten Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel endgültig abgeschaltet werden sollen. Die Antwort ist eindeutig: 90 Prozent sagen Ja.

Das einzige im Norden noch laufende Atomkraftwerk steht in Brokdorf in Schleswig-Holstein. Eigentlich soll es 2018 endgültig vom Netz gehen. Das finden 23 Prozent der Befragten in Ordnung. 73 Prozent sagen dagegen, Brokdorf soll so schnell wie möglich abgeschaltet werden.

Die komplette Auswertung der Umfrage

Sind Sie für oder gegen Atomstrom?

Ich bin für Atomstrom 14%
Ich bin gegen Atomstrom 73%
Weder noch 13%

Inwieweit haben Sie Angst vor einem atomaren Unfall in einem deutschen Atomkraftwerk?

Habe sehr große Angst 10%
Habe große Angst 22%
Habe etwas Angst 46%
Habe keine Angst 21%
Weiß nicht 1%

Die beiden Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel (Geesthacht) sind vorübergehend abgeschaltet. Sollte man diese vorübergehenden Abschaltungen in endgültige umwandeln?

Ja, die Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel sollen endgültig abgeschaltet werden 90%
Nein, die Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel sollen nicht endgültig abgeschaltet werden 6%
Weiß nicht 4%

Das Atomkraftwerk Brokdorf (Schleswig-Holstein) soll im Jahr 2018 endgültig abgeschaltet werden. Sollte man diese endgültige Abschaltung für 2018 beibehalten oder es so schnell wie möglich vom Netz nehmen?

Das Atomkraftwerk Brokdorf sollte so schnell wie möglich vom Netz gehen 73%
Ich bin gegen Atomstrom 23%
2018 ist der richtige Zeitpunkt für die endgültige Abschaltung des Atomkraftwerks Brokdorf 4%

Was bedeutet repräsentativ?

Eine repräsentative Umfrage spiegelt immer wieder, was die gesamte Bevölkerung denkt, meint, sagt. Damit dazu aber nicht 82 Millionen Menschen befragt werden müssen, werden aus allen Bevölkerungsgruppen anteilig Menschen ausgesucht, deren Meinung stellvertretend für die anderen ihrer Gruppe ist. Für repräsentative Umfragen werden meist zwischen 500 und 1.000 Menschen ausgesucht.