Radio Hamburg

Chaos Computer Club

"Staatliche Spionagesoftware"

Der Chaos Computer Club berichtet von einem stattlichen Spionageprogramm, das die Vorgaben des Verfassungsgerichtes brechen soll.

Berlin - Dem Chaos Computer Club ist laut eigenen Angaben eine "staatliche Spionagesoftware" zugespielt worden. Ermittler können damit offenbar in Deutschland Telekommunikations-Verbindungen überwachen.

Das Programm soll nicht nur Daten ausleiten sondern belastendes Material auf Computer aufspielen können, ohne dass der Betroffene dies jemals erfährt. Die staatliche Software kann private Computer ausspähen und wird schon als "Staatstrojaner" bezeichnet.

Laut Chaos Computer Club verletzen die Funktionen des Programms die Vorgaben des Verfassungsgerichtes, da sie weit über das Abhören von Kommunikation hinaus gehen.