Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vorbereitungen für EU-Gipfel

Rettung der Finanzwelt

RHH - Expired Image

Die Diskussionen werden sich voraussichtlich um eine Art Ausfallversicherung und die Frage nach der Einbeziehung internationaler Währungsfonds drehen.

Auf dem Plan stehen die bessere Nutzung des Euro-Rettungsschirms und die Erhöhung der Schlagkraft des Fonds.

Brüssel - In Brüssel laufen unterdessen die Vorbereitungen zum alles entscheidenden EU-Gipfel zur Rettung der Finanzwelt. Die Staats- und Regierungschefs planen den großen Wurf zur Bekämpfung der Euro-Krise.

Großbanken sollen mit größeren Kapitaleinlagen gegen Risiken durch Problemländer geschützt werden. Der Euro-Rettungsschirm soll besser genutzt und die Schlagkraft des Fonds erhöht werden.

Ausfallversicherung oder internationale Währungsfonds?

Diskutiert wird das Prinzip einer Art Versicherung, bei der Anleger beim Ausfall von Staatsanleihen einen Teil ihres Geldes zurückbekämen oder eine Variante bei der der internationale Währungsfond in Hilfen mit einbezogen wird.

Griechenland bleibt weiter auf der Tagesordnung um auf lange Sicht zu überleben.