Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Rösler in der Kritik

Wer ist der starke Mann in der Partei?

Karlsruhe, 21.04.2012
FDP Philipp Rösler

Philipp Rösler steht nach schwachen Umfrageergebnissen in der Kritik, die FDP versucht jedoch Geschlossenheit zu demonstrieren.

In wenigen Wochen finden die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen statt. Für Parteichef Philipp Rösler könnte ein Versagen das Ende bedeuten.

Wenige Wochen vor den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen sucht die FPD nach Wegen aus dem anhaltenden Umfragetief. Bei beiden Wahlen bangt die Partei jeweils um den Widereinzug in den Landtag. Beim Bundesparteitag in Karlsruhe steht ein neues Grundsatzprogramm im Mittelpunkt der Debatten. Parteichef Rösler will versuchen das Ruder rumzureißen, denn es geht auch um seine Zukunft.

Die FDP versucht Geschlossenheit zu demonstrieren

Der weiter steigende Druck auf Rösler und die bröckelnde Geschlossenheit der Partei sind Themen des Parteitags. Offiziell spricht davon natürlich keiner. Finanzexperte Schäffler meint, Rösler müsse hier in Karlsruhe die Wende schaffen. Helfen soll ihm dabei der beliebte NRW-Spitzenkandidat Christian Lindner, den viele schon als Röslers Nachfolger sehen. Aber Lindner gab dazu keine Kommentare, sein Chef habe alles gesagt.

Mit Gejammer gewinnt man keine Wahlen

In der Eröffnungsrede hat die Vize-Vorsitzende Homburger die Partei bereits zum Kampf und zur Geschlossenheit aufgerufen. Mit Gejammer gewinnt man keine Wahlen, so Homburger in ihrer Rede.  Thematisiert wird bei dem zweitägigen Treffen der Partei auch ein neues Grundsatzprogramm.