Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Cannabis Konsum

Debatte über Kiffer-Klubs

RHH - Expired Image

Wenn es nach den Linken geht, soll man in Deutschland Marihuana bald legal rauchen dürfen.

Der Gesundheitsausschuss des Bundestags will morgen (25.01.) über die Initiative der Linken zur Einführung von Kiffer-Klubs diskutieren.

Berlin - Wer am späten Nachmittag die Firma verlässt und seinen Kollegen vorschwärmt, dass er sich auf ein schönes Glas Wein zur Entspannung freut, erntet Verständnis und wird bisweilen auch bewundert für seine Kenntnisse über Anbau, Sorten und geschmackliche Abgänge.

Wer mit einem Feierabend-Joint liebäugelt, darf ähnlich positive Reaktionen nur in den wenigsten Firmen erwarten. Dabei wollen beide eigentlich dasselbe. Ein bisschen Leichtigkeit, die Mühen des Alltags vergessen und vielleicht etwas Inspiration.

Der Kiffer ist der Kriminelle

Der gesellschaftliche Blick auf die beiden könnte unterschiedlicher nicht sein. Wenn der Weintrinker nicht übertreibt, ist er ein Genießer, der Kiffer so oder so ein Krimineller. Das will die Linkspartei jetzt ändern. Weg von der Verteufelung des Cannabis. Der Gesundheitsausschuss des Bundestags wird morgen über die Initiative der Linken zur Einführung von Kiffer-Klubs diskutieren. Eingeladen sind Sucht- und Drogenexperten.

Den Schwarzmarkt bekämpfen

Wer ungestraft Marihuana oder Haschisch rauchen will, der soll das nach dem Willen der Linken in Zukunft in Cannabis-Clubs tun können. Den Anbau der Drogen würden die Betreiber übernehmen, ein kommerzielles Interesse dürfte dabei aber nicht bestehen. Die Linke glaubt durch die Legalisierung von Cannabis vor allem den Schwarzmarkt bekämpfen zu können.

Union und FDP dagegen

Union und FDP lehnen die Pläne strikt ab. Laut Bundesregierung ist der Cannabiskonsum in Deutschland bei rund 200.000 Menschen als problematisch einzustufen. Millionen weitere würden zu der Droge greifen.