Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Forderungen nach Verzicht auf Ehrensold

Rente für Wulff

Bundespräsident Christian Wulff

Ex-Bundespräsident Wulff hat gut Lachen, denn obwohl er von seinem Amt zurückgetreten ist, steht ihm ab seinem 60. Lebensjahr immer noch eine monatliche Rente von 16.500 Euro auf Staatskosten zu.

Obwohl das Bundespräsidialamt Wulff den Ehrensold unvermindert zugesprochen hat, geht die Diskussion darüber unermüdlich weiter.

Hamburg, 03.03.2012

Unterdessen geht auch die Diskussion um den Wulff zugesprochenen Ehrensold unvermindert weiter. Das Bundespräsidialamt hat bereits entschieden, dass der 52jährige eine lebenslange Rente in Höhe von 199.000 Euro pro Jahr bekommt.

60.000 Euro Rente

Ab seinem 60. Geburtstag im Jahr 2019 bekommt Christian Wulff rund 60.000 Euro Rente vom Land Niedersachsen für seine Zeit als Ministerpräsident und Landtagsabgeordneter. Diese Summe kommt allerdings nicht noch mal obendrauf, sondern wird vom Ehrensold abgezogen. 

Verzicht auf Ehrensold

Damit bleibt es bei einer monatlichen Rente von rund 16.500 Euro für Christian Wulff. Das findet der Deutschen nicht gerechtfertigt - und auch viele Politiker fordern Wulff auf, auf den Ehrensold zu verzichten.