Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wulff fordert Gleichbehandlung

Büro und Mitarbeiter für Ex-Bundespräsident

Bundespräsident Christian Wulff

Neben seinem Ehrensold von 199.000 Euro jährlich möchte Wulff nun auch noch ein Büro, das pro Jahr 280.000 Euro kosten soll.

Die Deutschen diskutieren weiter über den Ehrensold für Ex-Präsident Christian Wulff und über seine Forderung nach einem Büro von 280.000 Euro jährlich.

Hannover, 04.03.2012

In Umfragen wird klar: die meisten sind dagegen, dass Wulff die jährlich 199.000 Euro bekommen soll. Das geplante Büro für Wulff soll teurer werden. Auch auf das will Wulff laut Spiegel nicht verzichten.

Wulff fordert Gleichbehandlung

Wulff will demnach auch genauso behandelt werden wie die anderen vier Ex-Präsidenten, die noch leben, obwohl er im Gegensatz zu denen nur 598 Tage im Amt war. Kosten soll das Büro etwa 280.000 Euro im Jahr. Zuletzt hatte schon der Ehrensold für Wulff in Höhe von rund 200.000 Euro jährlich für Diskussionen gesorgt. Viele forderten, dass die Ruhestandsbezüge für ehemalige Staatsoberhäupter reformiert werden.

Köhler verzichtet auf Ehrensold

Laut Bild am Sonntag hat Ex-Präsident Horst Köhler bereits Fakten geschaffen und auf seinen Ehrensold verzichtet. Wohl vor allem um Doppelbezüge zu vermeiden. Köhler habe noch hohe Pensionsansprüche aus seiner Zeit als Präsident des Sparkassenverbandes und als IWF-Direktor.

Meinungen der Radio Hamburg Hörer

Wulffen Sie ihm ordentlich die Meinung – oder hat er das Geld trotz allem verdient? Die Christian-Wulff-Mailbox von Radio Hamburg erreichen Sie kostenlos unter der 0800 - 333 6000.