Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wegen Wirbelsturm "Sandy"

New Jersey darf bis Freitag wählen

Hamburg, 07.11.2012
New Jersey Google Maps

In New Jersey wurde die Stimmabgabe auf Freitag verlängert.

Wegen der Folgen des Wirbelsturms "Sandy" ist die Stimmabgabe in New Jersey bis Freitagabend verlängert worden.

Die Zahl der Anträge auf eine Sondergenehmigung für die Wahl per E-Mail sei so groß, dass sie nicht mehr am Dienstag beantwortet werden könnten, teilte die stellvertretende Gouverneurin des US-Staates, Kim Guadango, nach einem Bericht des Fernsehsenders NBC mit.

Die Anträge auf eine elektronische Stimmabgabe mussten zwar bis Dienstag 17 Uhr (23 Uhr MEZ) abgegeben werden. Abgeschickt werden können die Mails mit der Wahlentscheidung nun aber bis Freitag 20 Uhr. Genehmigt wird dies nur für Bürger, die wegen des Wirbelsturms ihre Wohnung verlassen mussten. Jedoch hätten auch zahlreiche andere Wähler diesen Antrag gestellt, berichtete NBC.

(dpa/aba)