Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Trendcheck

Was bringen Ekelbilder auf Zigarettenschachteln?

Hamburg, 09.10.2013
Zigarettenschachteln Schok Fotos Warnung

Solche oder ähnliche Bilder werden bald alle Zigarettenschachteln zieren.

Ob die Ekelbilder auf Zigarettenschachteln etwas bringen oder nicht, darüber scheiden sich nun die Geister. Was meinen Sie?

Die Entscheidung des EU-Parlaments, Ekelbilder auf Zigarettenschachtel zu drucken, zielt vor allem auf junge Menschen, die erst gar nicht mit dem Rauchen anfangen sollen.

Kritik von Zigarettenindustrie

Kritik kommt naturgemäß von der Zigarettenindustrie. Von dort heißt es, dass vergrößerte und bildliche Warnhinweise dem Konsumenten keine neuen Informationen bieten. Sie argumentieren, dass jeder Raucher, der sich für dieses Produkt entschieden hat, bereits durch sehr große und unmissverständliche Warnhinweise aufgeklärt ist.

Die neuen und vergrößerten Warnhinweise hätten dementsprechend keinen Zusatzwert für den Konsumenten, würden aber die Marken- und Eigentumsrechte massiv angreifen.

Zweifel auch bei Werbeagenturen

Auch Werbeagenturen bezweifeln den erwarteten Erfolg der Bilder auf den Zigarettenschachteln. Hans Albers, Sie sind Kreativ-Direktor bei der Hamburger Werbeagentur Jung von Matt und kennen sich mit der Wirkung von Bildern aus - glauben Sie, dass wegen dieser Fotos Jugendliche weniger zur Zigarettenpackung greifen werden?

"Ich glaube nicht, dass derartige visuelle Reize dazu beitragen den Thrill zu reduzieren, was das Rauchen betrifft, denn letztendlich bleiben das fremde Schicksale, die man dort betrachtet. Somit bleibt die Distanz, die man zu dem einzelnen visuellen Reizen hat, also zu den einzelnen Schicksalen, bestehen."

(ros/kru)

Glauben Sie, dass wegen dieser Fotos weniger Jugendliche anfangen zu rauchen?

Ja.
Nein.

comments powered by Disqus