Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nach Irland-Referendum

Politiker wollen Homo-Ehe auch in Deutschland

Berlin, 24.05.2015
Homosexualität, Schwul, Lesbisch

Dürfen homosexuelle Paare auch bald in Deutschland heiraten?

Die Iren haben für die Gleichstellung von Ehen homosexueller Paare gestimmt. Viele deutsche Politiker wollen das auch hierzulande ermöglichen.

Die Iren haben klar und deutlich abgestimmt: YES! Mit einer sehr deutlichen Mehrheit hat die Bevölkerung für die Einführung der Homo-Ehe gevotet. Irland ist damit das erste Land, das sich per Volksentscheid für die Homo-Ehe entscheidet. Besonders in dem katholisch geprägten Land war eine solche Gesetzesänderung lange undenkbar.

Homo-Ehe auch bald in Deutschland?

Nach dem Votum der Iren äußerten sich mehrere deutsche Politiker zu dem heiklen Thema. "Man sollte denken, was die katholischen Iren können, können wir auch", meint CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn zur „Welt“. "Die Bevölkerung ist in diesen Fragen oft weiter, als wir denken." Konservative Unions-Politiker tun sich weiterhin schwer mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt zeigte sich zuversichtlich, dass das Votum der Iren die Gleichstellung in Deutschland beschleunigt: "Die Merkel-Union wird die Debatte um die Ehe für alle nicht einfach aussitzen können.“ Deutschland sei mit dem Lebenspartnerschaftsgesetz von 2001, das die rot-grüne Koalition auf den Weg gebracht hatte, eins Vorreiter der Gleichstellung gewesen. Inzwischen "hat uns sogar Irland überholt", kritisierte Göring-Eckardt in der "Welt".

Nur rund 20 Länder weltweit ermöglichen das volle Eherecht für homosexuelle Paare. Ob es bald in Deutschland eingeführt wird, ist noch ungewiss. Der Druck auf die Regierung hat sich durch das Irland-Referendum in jedem Fall erhöht.

(dpa/slu)

comments powered by Disqus