Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Nazi-Vergleich

Empörung über Pegida-Chef Lutz Bachmann

Pegida, Lutz-Bachmann

Pegida-Chef Lutz Bachmann bei einer Rede.

Der Politiker hat bei einer Kundgebung seines fremdenfeindlichen Bündnisses in Dresden Justizminister Heiko Maas in die Nähe Nazi-Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels gerückt.

Neue Empörung über Pegida-Chef Lutz Bachmann. Bei der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden hat er Bundesjustizminister Maas vor rund 8.000 Teilnehmern als "schlimmsten geistigen Brandstifter" seit Goebbels bezeichnet.
Die Stimmungsmache von Nazi-Propagandachef Josef Goebbels hatte im so genannten dritten Reich wesentlichen Anteil am Zustandekommen der Stimmung, die letztlich in der Ermordung von sechs Millionen Juden gemündet ist.

SPD fordert Ermittlungen

Aus der SPD ist reichlich Empörung zu vernehmen, auch vom Deutschen Anwaltverein. Die SPD fordert nun Ermittlungen gegen Bachmann.

Bachmann wegen Volksverhetzung vorbestraft

Neu ist die Verleumdungsstrategie von Lutz Bachmann aber nicht, wegen ausländerfeindlichen Facebook-Postings wurde er Anfang des Jahres bereits wegen Volksverhetzung angeklagt. Bachmann hatte Ausländer als "Viehzeug", "Gelumpe" und "Dreckszeug" bezeichnet. Auch das dürfte jetzt ein Fall für die Staatsanwaltschaft werden. Kurios an seinen neuen Äußerungen ist nur, dass ausgerechnet er mit einem Nazi-Vergleich um die Ecke kommt.

(dpa/rh/kru)

comments powered by Disqus