Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Aber bitte mit Sahne

#tortalerKrieg gegen Beatrix von Storch

Torte, AfD

Bei einem nichtöffentlichen Treffen der AfD in Kassel wurde die stellvertretende Vorsitzende von Aktivisten des "Peng Collective" mit einer Torte attackiert. 

Ein als Clown verkleideter Mann störte eine nichtöffentliche Sitzung der AfD in Kassel. Er sang "Happy Birthday" und ging dann vor den zwanzig verdutzten Teilnehmern zum Angriff über. Auch der stellvertretende Vorsitzende Albrecht Glaser bekam sein Fett weg. Oder seinen Zucker. Natürlich fand die AfD das alles andere als lustig. Anstatt es mit Humor zu nehmen und zu versuchen, eine lustige Möglichkeit zu finden, um diese ganze Sache zu verarbeiten, stürzten direkt mehrere Teilnehmer der Veranstaltung auf den Kasper, der die Tat ausführte, und auf seinen Kameramann. Sogar die Polizei wurde zu diesem kalorienreichen Verbrechen hinzugezogen.

Der Mann mit der Torte ist nur abgerutscht

Nach vielen fragwürdigen Aussagen, sehen sich Beatrix von Storch und auch die Partei-Vorsitzende Frauke Petry immer wieder Hohn und Spott ausgesetzt, was nach ihren Aussagen zum Schusswaffengebrauch gegenüber Flüchtlingen auch wenig verwunderlich ist. Darf man sich nach solchen Aussagen dann bei einem Angriff mit einer Kalorienbombe so genieren? Zur Ultima Ratio gehört halt auch der Einsatz von Sahnetorten, Frau Petry. Die Polizei ermitteln übrigens in beide Richtungen. Da muss man sich schon fragen: Kann denn Sahne Sünde sein?

"Notfalls von der Sahnetorte Gebrauch machen"

Zu der Aktion sagte der Tortende: "Wer den moralischen Grenzübertritt verhindern will, muss notfalls auch von der Sahnetorte Gebrauch machen. So steht es im Gesetz. Denn wer das HALT an unserer ethisch-moralischen Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen." Eine ausweglose Situation also, die dann zu diesem nur logischen Resultat führen konnte.

Bestückt waren die Torten passenderweise nicht. AfD-Politiker sind ja nun nicht gerade dafür bekannt, die hellste Kerze auf der Torte zu sein.

Das Netz leistet natürlich auch weiter fleißig seinen Beitrag zum #tortalenKrieg.

 

 

 

 

comments powered by Disqus