Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Washington Redskins

Football-Orakel gegen Obama

Washington, 05.11.2012
Redskins

In den USA gibt's die Redskins Rule: der Ausgang des Football-Spiels soll auch den Ausgang der Wahl vorhersagen.

Was den Deutschen das O(k)rakel bei einer FUßball EM oder WM ist den US-Amerikanern das Football-Spiel der Redskins für den Ausgang einer Wahl.

Geht es nach dem Football-Orakel in den USA, droht Barack Obama bei der Wahl an diesem Dienstag eine Schlappe. Der Grund ist die Heimniederlage der Redskins, der Football-Profi- Mannschaft Washingtons. Sie unterlag den Carolina Panthers am Sonntag deutlich mit 13:21.

Redskins Rule

Eine Faustregel besagt, dass das Abschneiden des amtierenden US-Präsidenten beziehungsweise seiner Partei vom Ausgang des letzten Heimspiels der "Rothäute" vor der Wahl abhängt. Seit 1940 hat diese "Redskins Rule" das Resultat von 17 der 18 US-Wahlen richtig "vorhergesag". Die einzige Ausnahme bislang gab es 2004: Die Redskins verloren zwar, der damalige US-Präsident George W. Bush wurde aber dennoch knapp wiedergewählt.

(dpa/aba)