Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Kritik an Aufnahme

Gaddafis Familie flieht nach Algerien

Libyen, freies Libyen

Ein Teil von Gaddafis Familie ist nach Algerien geflohen.

Gaddafi soll sich weiterhin in Libyen aufhalten, ein teil seiner Familie ist unterdessen anch Algerien geflüchtet.

Algier - Während der einstige libysche Diktator Muammar al-Gaddafi wahrscheinlich noch in Libyen ist, hat ein Teil seiner Familie das Land verlassen. Seine Frau Safija, die Söhne Hannibal und Mohammed sowie die Tochter Aischa seien in Algerien eingetroffen, teilte das Außenministerium in Algier mit. Noch ist aber unbekannt, wo sich der Diktator selbst und seine anderen Söhne befinden.

Die libysche Übergangsregierung kritisierte die Aufnahme von Familienmitgliedern Gaddafis scharf. Der Rebellenvormarsch auf die Geburtsstadt Gaddafis, Sirte, kommt inzwischen nur langsam voran. Es fehlten erfahrene Kämpfer, berichtete eine Korrespondentin des Nachrichtensenders Al-Dschasira.