Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Stadt wird verwüstet

Tornado in Russland

Eine ganze Stadt wird in Russland durch einen monströsen Tornado verwüstet.

Blagoweschtschensk - Mindestens ein Mensch ist nach ersten Angaben bei dem Tornado im Osten Russlands ums Leben gekommen. Bereits am Sonntag (31.07.2011) wütete der Sturm über der kleinen Stadt. 13 Minuten lang habe der Wirbelsturm in Blagoweschtschensk gewütet, einen Mann getötet und Dutzende weitere Menschen verletzt, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Jetzt tauchen erste Amateurvideos auf Youtube aus, die das Ausmaß und die unglaubliche Kraft des Tornados zeigen und belegen.

Rund 150 Bäume sind entwurzelt, die gleiche Anzahl Autos durch die Luft gewirbelt worden. Rund 10.000 Menschen in der Region im Osten Russlands sind zeitweise ohne Strom gewesen.

Ein Tornado ist ein Luftwirbel in der Erdatmosphäre. Er kann jeder Zeit an jedem Ort entstehen.

Quelle: RussiaToday/Youtube