Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Unwetter in Belgien

Fünf Tote auf Musikfestival

Unwetter Pukkelpop in Belgien

Das starke Unwetter überraschte die Festival-Besucher. Mindestens fünf Menschen sterben.

Ein schwerer Sturm während eines Rockfestivals in Belgien hat fünf Menschen in den Tod gerissen.

Brüssel - Belgien ist entsetzt und trauert. Beim Rockfestival "Pukkelpop" sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen, als ein Sturm über das Festivalgelände gefegt ist. Die Veranstalter haben die Besucher {18.08.11\ am Abend nach der Katastrophe nach Hause geschickt, für heute und morgen sind alle Auftritte abgesagt. Unter anderem sollten noch Eminem und Duck Sauce auftreten.

Am Donnerstag hatte ein schwerer Sturm gewütet, bei dem etwa 40 Menschen verletzt wurden. Das heftige Gewitter brachte Bühnen, Zelte und Metallkonstruktionen beim Pukkelpop-Festival bei Hasselt, etwa eine Autostunde von Aachen entfernt, zum Einsturz und entwurzelte mehrere Bäume. Der Schaden sei sehr groß, hieß es.

"Der Himmel wurde komplett schwarz", erzählte eine Augenzeugin in der Online-Ausgabe der belgischen Zeitung "Le Soir". Dann seien Hagelkörner gefallen. "Ich habe überall blaue Flecken. Bäume fielen um. Es war das Ende der Welt." Weitere Zeugen berichteten von starken Windböen und heftigem Regen. Alles sei durcheinandergewirbelt worden, Menschen liefen schreiend umher.