Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

BKA stürmt Wohnung

Russische Spione festgenommen

RHH - Expired Image

Die Spione sollen schon seit 20 Jahren aktiv gewesen sein und konnten nun gefasst werden. (Archivfoto)

Bei der Stürmung einer Wohnung durch das BKA sind zwei russische Spione festgenommen worden.

Berlin - Die deutschen Sicherheitsbehörden haben laut „Spiegel“ bereits am Dienstag (18.10.2011) ein mutmaßliches russisches Agentenpaar festgenommen.
Die beiden sollen seit gut 20 Jahren aktiv gewesen sein. Es ist der erste derartige Fall seit der Wiedervereinigung und könnte die deutsch-russischen Beziehungen belasten.

Stürmung der Wohnung

Ein Einsatzkommando des BKA stürmt eine Wohnung und ertappt eine Frau dabei wie sie gerade vor einem Funkgerät sitzt und verschlüsselte Botschaften über den Agentenfunk abhört. Auch die Österreichischen Pässe des Paares, wonach sie aus Argentinien und Peru stammen, sollen gefälscht sein.

Agentenring in USA ausgehoben

Die Ermittler gehen davon aus, dass sie für den russischen Auslandsgeheimdienst SWR arbeiten. Die mutmaßlichen Spione seien aufgefallen, nachdem das FBI im vergangenen Jahr einen Agentenring des russischen Auslandsgeheimdienstes in den USA ausgehoben habe. Beide Verdächtigen bestreiten dem Bericht zufolge die Vorwürfe.