Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Libyen

Feierlichkeiten zur Befreiung verschoben

Die offizielle Verkündung durch den libyschen Übergangsrat  am Samstag (22.10.2011) wurde auf Sonntag (23.10.2011) verschoben.

Tripolis - Für die Menschen in Libyen ist der Tod von Diktator Gaddafi die endgültige Befreiung. International wächst allerdings die Kritik daran, wie der Ex-Machthaber ums Leben gekommen ist.
Die Rebellen sollen in nach der Festnahme kurzerhand erschossen haben, die UNO fordert eine genaue Aufklärung der Todesumstände.

Feierlichkeiten verschoben

Unterdessen hat der libysche Übergangsrat die Feierlichkeiten zur Befreiung des Landes auf Sonntag (23.10.2011) verschoben. Die Zeremonie ist eigentlich für Samstag (22.10.2011) in Bengasi geplant gewesen.
Gründe dafür wurden nicht genannt. Der Vorsitzende des Übergangsrates, Mustafa Dschalil, will bei dem Festakt eine Erklärung abgeben.

Bedeutung der Verkündung

Diese offizielle Verkündung soll eigentlich der Schlussakkord für den monatelangen Bürgerkrieg in Libyen sein. Dies wird nochmals dadurch unterstrichen, dass die Nato am Freitag (21.10.2011) verkündete, dass sie ihre Einsätze in Libyen einstellen wird.

Gleichzeitig symbolisiert sie einen Neubeginn für das Land. Die Erklärung soll in Bengasi verlesen werden. In dieser Stadt begann die Rebellion gegen Muhammad al-Gaddafi begann.

Schwierige Aufbauphase

Danach beginnt die Aufbauphase die nicht minderschwer sein wird. Innerhalb von 30 Tagen soll eine Regierungskoalition gebildet werden. Acht Monate später sollen bereits Parlamentswahlen stattfinden.