Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Terrorangst in Deutschland

Mutmaßliche Islamisten wieder frei

Polizei

Die Polizei konnte den Verdächtigen nichts nachweisen und entlies sie nach wenigen Stunden wíeder aus der U-Haft.

Die Terrorverdächtigen aus Bonn und Offenbach sind wieder auf freiem Fuß. Bei Wohnungsdurchsungen konnte die Polizei keine Waffen oder ähnliches sicherstellen.

Bonn/Offenbach - Die Nachricht hat zwischenzeitlich für Unruhe gesorgt. Vier mutmaßliche Islamisten sind in Bonn und im hessischen Offenbach festgenommen worden. Sie sollen eine "staatsgefährdende Tat" geplant haben, heißt es.

Doch nur wenige Stunden später waren die Männer wieder auf freiem Fuß. Der Verdacht hatte sich nicht erhärtet und eine Untersuchungshaft lasse sich nicht rechtfertigen. Die Ermittler hatten zuvor befürchtet, dass die Männer einen Anschlag auf die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit geplant haben.

Die Besucher des Deutschlandfestes in Bonn sind sicher, sagt die Polizei. Die mutmaßlichen Islamisten werden auch nach ihrer Freilassung weiterhin beobachtet. Die Polizei hatte Hinweise, dass die Männer sich illegal Schusswaffen besorgt hatten. Bei Wohnungsdurchsungen fanden die Ermittler aber weder Waffen noch andere gefährliche Gegenstände. Es gibt auch keine Anhaltspunkte dafür, dass ein Anschlag in Bonn oder anderswo geplant war.