Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Schüsse beim Papstbesuch

Mann schießt mit Luftdruckwaffe auf Sicherheitsdienst

Papst Benedikt XVI spricht Urbi et Orbi

Heute Abend beendet Papst Benedikt XVI seinen Deutschlandbesuch und fliegt wieder zurück nach Italien.

In Erfurt hat ein Mann mit einem Luftgewehr auf eine Sicherheitsmitarbeiterin geschossen. Zur Zeit ist der Papst zu Besuch in Erfurt.

Erfurt - Große Aufregung gerade am Rande der Papstmesse in Erfurt.  An einer Sicherheitsschleuse zum Domplatz sollen Schüsse gefallen sein. Passiert ist es schon am frühen Morgen rund ein bis zwei Stunden vor der Messe.

Keine Verletzten

Mit einer Luftdruckwaffe hat ein Mann in Richtung Sicherheitskräfte geschossen, sagte ein Polizeisprecher. Eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes hatte einen Stich am Bein gespürt und es wurde dann ein sogenanntes Diabolo gefunden, das man mit Luftdruckwaffen schießt. Wirklich verletzt wurde dabei aber niemand. Festgenommen wurde der Täter entgegen ersten Informationen auch nicht. Seine Wohnung ist bekannt und wird jetzt durchsucht, sagte der Sprecher.

Die Sicherheitsschleuse liegt einige 100 Meter vom Domplatz entfernt. Bei der Messe selbst war von dem Vorfall nichts zu spüren.

Der Papst trifft sich im Laufe des Tages noch mit Altkanzler Helmut Kohl und Vertretern der orthodoxen Kirche, bevor nach Italien zurückreist.