Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

China: Autofahrer dreht durch

Verkehrskontrolle wird zu Amokfahrt

China Meizhou Amokfahrer

Der Autofahrer versucht den Polizisten zu entkommen und nimmt dabei keine Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer.

Bei einer Verkehrskontrolle in China dreht der Autofahrer durch, rammt mehrere Autos und gefährdet mehrere Menschen.

Meizhou / China – Was eine einfache Verkehrskontrolle werden soll, artet in eine Amokfahrt aus. Per Handzeichen will ein Polizist einen Autofahrer stoppen, doch dieser dreht scheinbar durch. In der Rush Hour, inmitten mehrerer Autos, gibt der Fahrer Gas und rammt alles was sich ihm in den Weg stellt. Der Autofahrer versucht sich durch jede, noch so kleine Lücke zu quetschen, ohne dabei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer zu nehmen und fährt fast mehrere Menschen um.

Gefährliche Festnahme

Mehrere Polizisten versuchen, das Auto zu Fuß zu stoppen, können den Täter jedoch erst nach einiger Zeit festnehmen. Der gefährliche Fluchtversuch mit anschließender Festnahme konnte durch Überwachungskameras dokumentiert werden.