Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Gewaltiges Trümmerfeld

Tsunami-Trümmer vor der US-Westküste

Westküste USA Trümmerteile Karte

Der Trümmerteppich treibt sich auf die US-amerikanische Westküste zu.

Ein gewaltiger Teppich von Wrackteilen treibt zehn Monate nach der Tsunami-Katastrophe von Japan auf die US-Westküste zu.

San Francisco - Zehn Monate nach dem dramatischen Tsunami vor Japan treibt ein gewaltiger Teppich von Wrackteilen vor den Küsten der USA und Kanadas. Das gewaltige Trümmerfeld ist so groß wie der Bundesstaat Kalifornien, also deutlich größer als Deutschland. Die Teile des treibenden Teppichs können laut CNN eindeutig nach Japan zurückverfolgt werden.

Vor der Westküste Kanadas wurden japanische Bojen, Holzteil und Schiffswracks ausgemacht. Auch die kalifornische Küste wird vermutlich demnächst von der Trümmerwelle erfasst. In den USA gibt es Pläne die Teile auf einer Website zu listen, damit die Japaner möglicherweise Eigentum identifizieren und zurückbekommen können. Seit dem Tsunami im letzten Jahr hat die Trümmerwelle rund 7.500 km zurückgelegt. Mit einer Geschwindigkeit von rund einem Kilometer pro Stunde. Radioaktives Material ist nach der Ansicht von Experten nicht unter den Trümmern, aber giftige Chemikalien, Leichenteil und andere, bedrohliche Reste unter Umständen schon.