Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sechs Menschen sterben

Schweres Lawinenunglück in den Alpen

Chamonix/Paris , 12.07.2012
Lawinenunglück am Mont Blanc

Bei einem schweren Lawinenunglück sind sechs Bergsteiger getötet worden.

Bei einem schweren Lawinenunglück am Montblanc-Massiv sind sechs Bergsteiger getötet worden, unter ihnen zwei Deutsche.

Bei einem schweren Lawinenunglück sind am Donnerstag sechs Bergsteiger getötet worden, unter ihnen zwei Deutsche. Sie wurden am frühen Donnerstagmorgen von Schneemassenmitgerissen, wie die Hochgebirgsgendarmerie in Chamonix mitteilte. Mehrere Personen werden weiterhin vermisst. Neben den zwei Deutschen starben zwei Schweizer und zwei Spanier. Mindestens neun Menschen erlitten Verletzungen.

Schlimmstes Unglück seit Jahren

Das Unglück gilt als das schlimmste seit Jahren. Nach Angaben der französischen Behörden ereignete sich das Unglück auf rund 4.000 Metern Höhe am Mont Maudit. Er liegt für Bergsteiger auf dem Weg zum Montblanc, der mit 4.810 Metern der höchste Berg der Alpen ist. Einer der Verletzten konnte die Rettungskräfte gegen 5:30 Uhr alarmieren. Sie leiteten umgehend einen Großeinsatz ein.

Ursache für die Lawine noch unklar

Die Lawine soll zwei internationale Seilschaften mitgerissen haben. Die Ursache für den Abgang der Lawine war zunächst unklar. Kein Wetterdienst habe vor erhöhter Lawinengefahr gewarnt, zitierte die Nachrichtenagentur AFP den Bürgermeister von Chamonix.

Erst vergangene Woche waren in den Alpen fünf deutsche Bergsteiger ums Leben gekommen.