Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Verheerender Selbstmordanschlag im Jemen

Dutzende Tote und offenbar 300 Verletzte

Sanaa, 21.05.2012
Google Maps Karte Sanaa, Jemen

In Jemen sind mindestens 90 Menschen bei einem Selbstmordanschlag getötet worden.

Hauptsächlich Schüler und Studenten werden Opfer eines verheerenden Selbstmordanschlags in Jemen.

Mindestens 90 Menschen sterben in der jemenitischen Stadt Sanaa, als sich der Attentäter in ihrer Mitte in die Luft sprengte. Hauptsächlich Schüler und Studenten wurden getötet, Dutzende weitere verletzt, bestätigten Sicherheitskräfte in der jemenitischen Hauptstadt. Die Jugendlichen hatten an einer Probe für die Feierlichkeiten zum jemenitischen Nationalfeiertag am Dienstag teilgenommen.

Sprengstoff unter der Uniform

Der Attentäter hatte sich in einer Militäruniform unter die Menge auf einem Platz unweit des Präsidentenpalastes gemischt. Unter der Uniform hatte er den Sprengstoff versteckt. Am 22. Mai begeht der Jemen den Jahrestag der Vereinigung des republikanischen Nordjemens mit dem sozialistischen Südjemen im Jahr 1990. In diesem Jahr feiert das Land den Vereinigungstag erstmals ohne den Langzeit-Präsidenten Ali Abdullah Salih, der im vergangenen November nach monatelangen, zum Teil blutig unterdrücken Protesten von der Macht zurücktrat. Salih hatte seit 1978 über den Nordjemen und nach 1990 über das vereinigte Land geherrscht.

(dpa)