Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zehn Jahre nach den Anschlägen

World Trade Center wieder höchstes Gebäude

World Trade Center - Mai 2012

Das neu erbaute World Trade Center ist bereits vor der Fertigstellung das höchste Gebäude in New York.

Mehr als zehneinhalb Jahre nach den Terrorattacken auf die Zwillingstürme in New York ist das World Trade Center (WTC) wieder der höchste Punkt der Neun-Millionen-Stadt.

Bereits vor seiner Fertigstellung ist das One World Trade Center das höchste Gebäude New Yorks. Der neue, noch im Bau befindliche Tower One (Turm eins) des WTC, auch Freiheitsturm genannt, erreichte durch senkrecht aufragende Stahlträger am Montag eine Höhe von 387 Metern. Damit überragt er die Aussichtsplattform des Empire State Buildung jetzt um sechs Meter, wie die "New York Times" berichtete.

WTC höher als Empire State Building

Das 1931 erbaute Empire State an New Yorks Fifth Avenue war lange das höchste Gebäude der Welt. Der 102 Stockwerke hohe Art-Deco-Turm verlor seinen Rang 1972 an das 2001 zerstörte World Trade Center, das nur wenige Kilometer entfernt an der Südspitze von Manhattan stand. Als die Zwillingstürme am 11. September 2001 von Terroristen zerstört wurden und Tausende Menschen unter ihren Trümmern begruben, ging der Titel der höchsten New Yorker Spitze an das Empire State zurück. Der neue Tower One auf Ground Zero soll einmal 104 Stockwerke hoch in den New Yorker Himmel ragen.

Bau soll 2014 fertig sein

Die Stadt New York rechnet damit, dass die Bauarbeiten spätestens Anfang 2014 abgeschlossen sind. Nach seiner Fertigstellung gehört der gewaltige Glasturm mit seinen 541 Metern zu den höchsten Wolkenkratzern der Welt. Unmittelbar neben Tower One entstehen derzeit zwei weitere Skyscraper, die ebenfalls Büros und Geschäfte beherbergen sollen.

(lhö/dpa)

2004 bis 2012: Der Bau im Zeitraffer