Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

New York

Zug entgleist und kippt in Hudson River

New York, 01.12.2013

In New York ist ein Zug entgleist. Wie viele Verletze es insgesamt gibt, steht noch nicht fest. Laut Medienberichten soll das Unglück zwei Tote gefordert haben.

In New York ist ein Zug entgleist und zum Teil in den Hudson River gekippt. Mindestens vier Menschen sollen ums Leben gekommen sein.

Bei einem Zugunglück in New York sind einem Medienbericht zufolge mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.

Zug entgleiste

Die beiden Passagiere starben nach Angaben von CNN, als der Vorortzug am Sonntagmorgen (01.12.) in der Bronx entgleiste und zum Teil in den East River kippte. Wie viele Verletzte es gab, war auch Stunden nach dem Unglück noch unklar.

Unfallursache ungeklärt

Ebenso war die Ursache des Unfalls ein Rätsel. Mindestens zwei der fünf Wagen waren dem Sender zufolge aus den Schienen gesprungen. Das Ende des Zuges habe im Wasser gehangen. Die Bahngesellschaft teilte nur mit, dass der Zugverkehr wegen eines
Unfalls in der Bronx gestoppt werden musste.

Zug wenig besetzt

Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Vorortzüge befördern jeden Morgen Hunderttausende aus dem Umland nach New York, sonntags sind sie aber weit weniger besetzt.

(dpa/kru)

comments powered by Disqus