Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mädchen verwahrlost

Eltern sperrten Töchter über Jahre ein

Washington , 28.11.2013
RHH - Expired Image

Drei Mädchen wurden von ihren Eltern über Jahre in den eigenen Zimmern eingesperrt. (Symbolbild)

Drei Schwestern wurden von der Polizei nach jahrelanger Gefangenschaft aus ihrem Elternhaus befreit. Ermittlungen gegen die Eltern laufen.

Nach ihrer Freilassung werden immer mehr Einzelheiten über ihre Gefangenschaft und den Zuständen im Elternhaus bekannt. Die Mädchen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren wurden sowohl tagsüber als auch nachts mit Musik beschallt.

Verwahrlosung

Die drei Mädchen sollen bis zu zwei Jahre lang von ihren Eltern in ihren Zimmern gefangen gehalten worden sein. Erst am vergangenen Dienstag (26.11) ist den jüngeren Schwestern die Flucht gelungen. Über die Nachbarn wurde die Polizei informiert, woraufhin dann auch die älteste Schwester befreit werden konnte. Im Haus fand die Polizei zudem ein ausgeklügeltes Alarmsystem und eine Videoüberwachung.

Eltern festgenommen

Alle Mädchen haben sich in einem verwahrlosten Zustand befunden, außerdem sind sie stark unterernährt. Laut ihren eigenen Aussagen haben sie nur einmal am Tag etwas zu essen bekommen und durften sich zum Teil ein halbes Jahr lang nicht waschen. Die Mutter und der Stiefvater der Mädchen wurden umgehend von der Polizei festgenommen. Gegen den Mann werde auch wegen sexuellen Missbrauchs ermittelt.

(dpa/fbu)

comments powered by Disqus