Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tote und Verletzte

Amoklauf an US-Schule

San Francisco , 22.10.2013
Amoklauf, Nevada, Schule, Schüsse, Sparks, Getty Images

An einer Schule in der Ortschaft Sparks hat ein Schüler einen Lehrer getötet und zwei Schüler verletzt.

Wieder sind an einer Schule im US-Staat Nevada Schüsse gefallen und es hat Tote und Verletzte gegeben.

Wieder Schüsse an einer Schule in den USA: Ein 45-jähriger Lehrer ist am Montagmorgen kurz vor Unterrichtsbeginn im US-Staat Nevada getötet worden. Der mutmaßliche Schütze, ein Schüler im Teenageralter, war mit einer Waffe auf dem Schulgelände unterwegs, teilten die Behörden mit. Nach Medienberichten nahm er sich dort nach der Bluttat das Leben. Über ein mögliches Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

Zwei Schüler verletzt

Zwei 12-jährige Schüler wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sie waren in der Schulter und im Unterleib von Kugeln getroffen worden, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Ihr anfangs als „kritisch“ beschriebener Zustand wurde mehrere Stunden nach dem Vorfall als „stabil“ eingestuft.

13-Jähriger ist Augenzeuger

Ein 13-jähriger Schüler erzählte Reportern, dass er auf einem Sportplatz einen lauten Knall hörte. Dann habe er gesehen, wie ein Jugendlicher mit einer Waffe auf einen Lehrer zielte und Schüsse abgab. Der Lehrer sei zu Boden gefallen, sagte der Augenzeuge nach Angaben der Zeitung „Reno Gazette-Journal“. Er selbst habe schnell die Flucht ergriffen, aber dann noch weitere Schüsse gehört. Die Schüsse fielen laut dem Bericht am Montagmorgen (Ortszeit) an einer Schule in der Ortschaft Sparks nahe der Casino-Stadt Reno.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus