Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tornados

29 Tote durch Wirbelsturm-Serie

Hamburg, 29.04.2014
RHH - Expired Image

Die Tornados in den USA zerstören Häuser und verwüsten ganze Städte.

Es ist eine der schlimmsten Wirbelsturm-Serien des Jahres: Die Tornados in den USA forderten bereits 29 Tote und richteten zahllose Verwüstungen an.

Eine der schlimmsten Tornado-Serien des Jahres fordert in den USA weitere Opfer. Das gigantische Sturmtief ist am Sonntagabend über den Mittleren Westen hinweggezogen und hat dabei eine Schneise der Verwüstung hinterlassen.

29 Menschen starben durch Tornados

In den vergangenen Tagen starben mindestens 29 Menschen bei den Wirbelstürmen in den USA. Insgesamt sind ca. 75 Millionen Menschen betroffen. Am stärksten betroffen von den Stürmen sind am Dienstag, den 29.04.2014 die Bundesstaaten Alabama, Mississippi und Tennessee. Am Montag kamen mehrere Menschen durch die Tornados ums Leben. Laut CNN starben zwei Menschen in einer Wohnwagensiedlung in Alabama, weitere zwei kamen in Tennessee ums Leben. An Schlimmsten sei es in Mississippi gewesen: Hier wären mindestens acht Menschen getötet worden.

Notstand wurde ausgerufen

Die Stürme verwüsteten Ortschaften, zerstörten Häuser und Autos, Bäume stürzten herab und Stromleitungen wurden unterbrochen: Es bleibt ein Bild des Chaos'. Die Gouverneure von Alabama und Georgia riefen den Notstand für das gesamte Gebiet ihrer Bundesstaaten aus. Doch die Gefahr ist noch nicht gebannt: Für Mittwoch werden weitere Tornados erwartet.

Lest auch: Mittlerer Westen der USA: Mindestens 18 Tote nach Tornadoserie

Tod und Zerstörung haben am Sonntag (28.04) eine Serie von Tornados über den Mittleren Westen der USA gebracht.

(dpa/ama)

comments powered by Disqus