Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Reisewarnung

Ausnahmezustand in Bangkok verhängt

Bangkok, 21.01.2014
Bangkok, Proteste, Demonstrationen, Thailand

Thailands Regierung hat in Bangkok den Ausnahmezustand verhängt.

Nach wochenlangen Straßenprotesten hat Thailands Regierung den Ausnahmezustand in Bangkok verhängt. 

Thailands Regierung hat nach wochenlangen Straßenprotesten den Ausnahmezustand verhängt. Das meldete der staatliche Rundfunksender MCOT am Dienstag. Die Maßnahme, die Demonstrationen von mehr als fünf Menschen verbietet und Sicherheitskräften mit Sonderbefugnissen ausstattet, gelte ab Mittwoch für 60 Tage.

Menschen wollen geplanten Wahlen verhindern

Seit Wochen protestieren teils Zehntausende Menschen in Bangkok gegen die Regierung. Sie wollen sie stürzen und die für den 2. Februar geplanten Wahlen verhindern. Bei den weitgehend friedlichen Protesten war es seit Freitag zu zwei Zwischenfällen gekommen. Bei Angriffen wurden mehr als 60 Demonstranten verletzt, ein Mann starb.

Den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweis des Auswärtigen Amtes für Thailand-Urlauber finden Sie unter www.auswärtiges-amt.de.

(dpa / ste)

comments powered by Disqus