Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Prügelei in Südafrika?

Oscar Pistorius fliegt betrunken aus Nachtclub

Sandton, 15.07.2014
RHH - Expired Image

Oscar Pistorius soll sich in einem südafrikanischen Nachtclub geprügelt haben.

Während einer Prozesspause soll sich der unter Mordverdacht stehende Oscar Pistorius in einem südafrikanischen Nachtclub eine wilde Schlägerei geliefert haben.

Hat sich Sprintstar Oscar Pistorius mit seinem Verhalten in einem Nachtclub der südafrikanischen Stadt Sandton in noch größere Probleme manövriert? Im VIP-Bereich eines Clubs soll der unter Mordverdacht stehende Sprinter einen anderen Gast am Samstag (12.07) zangegriffen haben.

Pistorius ist das Opfer

Die Sprecherin von Pistorius, Anneliese Burgess, bestätigte den Vorfall gegenüber der südafrikanischen Promi-Zeitschrift "The Juice" und erklärte dabei, dass der Olympionike nicht schuld an der Schlägerei sei. Auffällig ist aber, dass zu dem Vorfall zwei gänzlich unterschiedliche Versionen kursieren. Während sich der 27-Jährige als unschuldiges Opfer darstellt, berichten andere Partygäste davon, dass er sehr betrunken und aggressiv aufgetreten sei.

Wer lügt?

Pistorius soll den Club mit seinem Cousin besucht und sich in der VIP-Lounge zurückgezogen haben, als ein weiterer Gast des Nachtclubs, Jared Mortimer, auf die beiden zugekommen sein soll. Dieser habe die beiden dann recht beleidigend und aggressiv mit dem Mordprozess um Reeva Steenkamp konfrontiert, woraufhin ein kurzer Streit entstanden sein soll. Pistorius habe laut seiner Sprecherin aber darum gebeten in Ruhe gelassen zu werden und sei dann verschwunden. "Unser Klient bereut die Entscheidung sich an einem öffentlichen Ort zu zeigen und dabei unwillkommene Aufmerksamkeit zu erregen", so Burgess.

Pistorius betrunken

Mortimer beschreibt dagegen, dass Pistorius stark alkoholisiert gewesen sei und über gemeinsame Freunde gelästert habe. Der Sprinter soll damit geprahlt haben, wie einflussreich seine Familie doch sei und Mortimer dann am Nacken gepackt und ihm ins Ohr geflüstert haben: "Du wirst mich nie besiegen! Ich werde immer besser sein als du!" Laut "The Juice" habe Mortimer den Sprintstar dann von sich weggeschubst, worauf der 27-Jährige über einen Stuhl gestolpert und zu Boden gegangen sei. "Wenig später geriet der noch mit einem anderen Gast aneinander und die Türsteher wurden gebeten, ihn rauszuwerfen", so Mortimer gegenüber der Zeitung "The Star". Welche Version tatsächlich stimmt, ist noch offen, da der Club bisher jede Aussage verweigert.

Mordprozess in der Schlussphase

Der Mordprozess gegen Pistorius nähert sich derweil dem Ende. Bis zu den Plädoyers im August gibt es eine Verhandlungspause. Der 27 Jahre alte Profisportler ist angeklagt, am 14. Februar 2013 seine Freundin Reeva Steenkamp ermordet zu haben. Er beteuert, er habe nachts in Panik durch eine verschlossene Tür geschossen, weil er dahinter einen Einbrecher vermutet habe. Pistorius ist momentan gegen Kaution auf freiem Fuß. Bei einer Verurteilung drohen dem Sprinter bis zu 25 Jahre Haft.

Lest auch: Pistorius Prozess: Paralympicsstar ist voll schuldfähig

Der wegen Mordes angeklagte Oscar Pistorius ist nach Ansicht der Psychiater voll schuldfähig. Die Verteidigung de ...

(dpa/san)

comments powered by Disqus